Ein starker Rücken beginnt im Kopf am 07.12.2019

Kreuzschmerz ist die Volkskrankheit Nummer 1

Laut den "Österreichischen Gesundheitsbefragungen 2018" leidet rund ein Viertel der Österreicher ab einem Alter von 15 Jahren – das sind rund 1,76 Millionen Menschen – unter chronischen Kreuz- und Rückenbeschwerden. Rückenschmerzen werden mittlerweile als Volkskrankheit bezeichnet. Zumindest Eine oder Einer von fünf Österreicherinnen oder Österreichern hat Probleme mit der Wirbelsäule. Am stärksten betroffen ist die Gruppe der 35- bis 55-Jährigen. Die gute Nachricht dabei ist, 90 % der akuten Rückenschmerzen heilen von alleine (mithilfe von konservativen Methoden) und „nur“ 10 % sind irreversibel und müssen operiert werden.

Gründe für diese Form des Schmerzes sind meist Fehlbelastungen bzw. Fehlstellungen,  wie "Verheben" oder "schiefer Stand". Diese lösen eine Funktionsstörung zwischen Wirbelgelenk und Muskulatur aus. Hier darf man damit rechnen, dass sich die Beschwerden meist innerhalb von vier bis sechs Wochen um rund 50 % abschwächen, wenn man richtig und regelmäßig trainiert.

Die Wirbelsäule umfasst mehr als 30 Wirbelkörper, 23 Bandscheiben, 7 Halswirbel, 12 Brustwirbel, 5 Lendenwirbel und zahlreiche Bänder. Deshalb ist die Stärkung im Rückenbereich ein ineinandergreifendes, komplexes Thema. Das richtige, individuelle Training im Rückenbereich mit Einschluss aller beteiligten Muskelgruppen, stärkt unseren Stützapparat. Dazu gehören spezifische Kräftigungs-, Dehnungs-, Mobilisations- und Koordinationsübungen = Rückenprävention. Gleichzeitig sollte man die Auslöser seiner Beschwerden selbst erkennen und unbedingt vermeiden (Beachtung von Arbeitsplatzergonomie, richtiger Freizeitsport und Freizeitgestaltung). Bei vielen Bandscheibenvorfällen muss heutzutage nicht gleich operiert werden, die Anwendung einer konservativen Methode wird oftmals bevorzugt.

Wenn es um Rückenschmerzen geht, spielt neben dem physiologischen Bereich immer mehr die psychische Verfassung eine wesentliche Rolle. Immer mehr erkennt die Medizin die Zusammenhänge der Psyche mit der Gesundheit des Körpers. Geist - Seele - Körper sind eine Einheit und können nicht getrennt voneinander betrachtet und behandelt werden.  Besonders in der Aufrichtung der Wirbelsäule zeigen sich emotionale Zustände sowie geistige Haltungen. Diese wollen wir in unserem Seminar genauer beleuchten und aufzeigen. Um die Gesundheit der Wirbelsäule dauerhaft wiederherstellen zu können, braucht es nicht nur ein Stärken der Muskulatur, sondern erfordert ebenso ein Auseinandersetzen mit der eigenen Persönlichkeit.

In diesem Tagesseminar zeigen wir Ihnen den Aufbau der Wirbelsäule und welche Kräfte auf sie wirken. Sie lernen ihren Körper besser zu verstehen, auf seine Signale zu "hören" und praktische  Übungen, um die Regeneration und Aufrichtung Ihrer Wirbelsäule anzuregen.

 

Das Tagesseminar findet von 9:00 bis 12:00 Uhr und von 13:00 bis 17:00 Uhr statt.

Teilnehmeranzahl: max. 8 Personen
Seminarbeitrag € 150,- inkl. MWSt

Im Preis inbegriffen ist ein Mittagessen und Kuchen am Nachmittag, ganztägig Fruchtsäfte, Kaffee und Tee.

Auf Anfrage sind individuelle Termine für Gruppen möglich.

 

 

Zurück

Ja, ich melde mich unverbindlich zu folgendem Seminar/Kurs an. Bitte schicken Sie mir noch weitere Informationen:

Seminar/Kurs: Ein starker Rücken beginnt im Kopf am 07.12.2019

Für weitere Informationen:

Auszeithof Gratzgut
Fam. König
Haiden 18
5580 Tamsweg
Manfred Tel.: +43 664 24 12 216
Ellisabeth Tel.: +43 664 54 34 530
E-Mail: info@gratzgut.at